Lob für BM Faßmanns Deutschförderklassen

Günter Schmid, 22.01.2018

(Wien, 22. 01. 2018)   Utl.: Bildungsplattform begrüßt Ankündigung des neuen Bildungsministers

Als „wohltuend vernünftig“ bezeichnet der Vorsitzende der Bildungsplattform „Leistung & Vielfalt“ Dr. Günter Schmid die heutigen Ankündigungen des Bildungsministers bezüglich „Deutschförderklassen“.

„Univ.-Prof. Dr. Heinz Faßmann erfüllt mit seiner heutigen Erklärung die in ihn gesetzten Erwartungen. Stil und Diktion des neuen Ministers zeugen von Sachverstand und Realitätssinn“, so Dr. Günter Schmid wörtlich.

„Leistung und Vielfalt“ – genau nach dieser Devise hat BM Faßmann das so dringend nötige Förderkonzept für Kinder mit Sprachdefiziten entwickelt.

Gemeinsam mit den anderen Schülern werden die zu Fördernden in Fächern wie Turnen, Musik oder Werken unterrichtet. Dieses gemeinsame Lernen in etwa einem Drittel der Schulwoche dient der sozialen Integration. Die von BM Faßmann geforderte Differenzierung in den restlichen zwei Dritteln der Unterrichtszeit orientiert sich an einem pädagogischen Leistungsanspruch. Undifferenzierter gemeinsamer Unterricht allein kann nur dann erfolgreich sein, wenn in einer Klassengemeinschaft der Anteil der Kinder mit unzureichenden Sprachkenntnissen niedrig ist. Dr. Schmid dazu: „Begabungsadäquater und leistungsgerechter Unterricht braucht Differenzierung!“

„Jahrelang hat Österreichs Politik insgesamt und die Bildungspolitik im Besonderen das Problem der sprachlichen Integration unter den Teppich gekehrt. Mit BM Faßmann kann eine neue Ära beginnen, in der Leistung und Vielfalt im Bildungswesen wieder den ihnen gebührenden Stellenwert erhalten“, so Dr. Günter Schmid abschließend.

Rückfragehinweis:

Dr. Günter Schmid, Vorsitzender der Bildungsplattform „Leistung & Vielfalt“

E-Mail: g.schmid1-ät-gmx.net

www.bildungsplattform.at

 

  • (03.12.2018)

    Die 7. Generalversammlung der Bidungsplattform Leistung & Vielfalt findet am 18. 12. 2018 ab 19 Uhr im Restaurant Neuland, Cobenzlgasse 5, 1190 Wien, statt.