Aktuelles

Enquete

Günter Schmid, , 16.04.2018

Wir sind wieder da! Nach einer Phase sehr aktiven Mitwirkens am erfolgreichen Abwehrkampf gegen Versuche von “Experten” wie Hannes Androsch u.a., unser bewährtes Gymnasium zu demontieren und ein Einheitssystem einzuführen, schien die Bildungsplattform Leistung & Vielfalt für geraume Zeit aus der öffentlichen Wahrnehmung verschwunden zu sein. Das lag zum einen daran, dass alle unsere Wortmeldungen in Gestalt zahlreicher Presseaussendungen von den Medien beharrlich ignoriert wurden (wohl vor allem deshalb, weil sie nicht in den „coolen“ rot-grünen Mainstream passten); zum anderen war es, subjektiv empfunden, in einer Ära evidenzverweigernder Bildungspolitik von Kurzzeit-Ministerinnen mit Langzeit-Auswirkungen wenig motivierend, gegen ideologische Betonbarrieren anzurennen. Mit der neuen Regierung, insbesondere in der Person von Bildungsminister Univ. Prof. Dr. Heinz Faßmann, dämmert neue Hoffnung heran, dass es auch in unserem Land – etwa nach dem Vorbild unseres Nachbarlandes Bayern – gelingen könnte, bestehende Schwächen unseres Bildungssystems zu beheben, ohne gleichzeitig viele vorhandene Qualitäten populistischen Zerstörungsversuchen zu opfern. Um unsere konkreten Ideen vorzustellen, veranstalten wir am 30. Mai eine Enquete in Wien, zu der alle Bildungsinteressierten herzlich eingeladen sind. E I N L A D U N G zur Enquete Von Bayern lernen: Wie Schule erfolgreich gestaltet werden kann Mittwoch, 30. Mai 2018, 18.00 Uhr Wiedner Gymnasium, Wiedner Gürtel 68, 1040 Wien Weiterlesen

Die (vermeintliche?) Bildungsmisere und ihre Wurzeln

Günter Schmid, Unterbergers nicht ganz unpolitisches Tagebuch, 07.04.2018

Zwar war noch jede Schülergeneration mit dem Vorwurf konfrontiert, viel schwächer zu sein als Ihre Vorgängergenerationen. Aber die aktuellen Klagen von Arbeitgebern und Lehrherrn über ein unbefriedigendes Ausbildungsniveau der Absolventen, vor allem solcher städtischer Schulen, sind trotzdem ernst zu nehmen. Ernst nehmen sollte man aber auch eine sachliche Analyse der Ursachen – und diese nicht in einem ideologischen Strudel untergehen lassen, wie dies hierzulande leider gängige Unkultur ist. Dabei macht es Sinn, mit einer Bestandsaufnahme dessen zu beginnen, was – oft unausgesprochen – das derzeit weithin grassierende Unbehagen auslöst: 1) „Leistung“ wird sehr unterschiedlich definiert und hat insgesamt an gesellschaftlichem Ansehen verloren. 2) Bildung als anzustrebendes Ziel wurde im eigentlichen Sinn zugunsten bloßer Kompetenzorientierung aufgegeben. 3) Heterogenität wird in ideologischen Debatten in Zusammenhang mit der Frage der (Bildungs-)Ge­­rechtig­keit eher unsachlich thematisiert. Weiterlesen

Geordnetes und lernorientiertes Klima im Klassenzimmer ist ein entscheidender Faktor für Resilienz

Günter Schmid, , 16.02.2018

(Wien, 29. 01. 2018) Utl.: OECD- Befund zeigt: Optimales Lernumfeld besonders für die sozial schwächsten Schüler bedeutsam Der Vorsitzende der Bildungsplattform „Leistung & Vielfalt“ Dr. Günter Schmid fühlt sich durch die Ergebnisse der PISA-Sonderauswertung zum Schulerfolg sozial benachteiligter Schüler bestätigt: „Einer der Hauptfaktoren, die Resilienz positiv beeinflussen, also Schüler trotz sozialer Nachteile gute Ergebnisse erzielen lassen, ist ein Unterricht, der von den Schülerinnen als störungsfrei und geordnet wahrgenommen wird.“ Weiterlesen

Weitere Artikel anzeigen
  • (09.12.2015)

    Der Vorstand der Bildungsplattform ruft die Mitglieder des Vereins auf, dem Verein "pro Gymnasium" ebenfalls als Mitglieder beizutreten.